BOOK
Der Marsianer-rettet Mark Watney

dermarsianer webdermarsianer webKartoffeln. Jeden Tag Kartoffeln. Das ist das Einzige was Mark zu essen hat. Das und Proteinnahrung. Er kann nicht mal eben zum Supermarkt gehen. Der nächste Supermarkt ist fast 400.000 Millionen km entfernt. Mark sitzt auf dem Mars fest. Seine Crew hat ihn versehentlich zurückgelassen und er hat nur das, was die NASA freundlicherweise auf eine Marsmission mitschickt und seinen Einfallsreichtum. 

Andy Weirs Erstlingswerk ist ein spannender und humorvoller Science Fiction Roman. Die Geschichte ist zu großen Teilen in Form von Mark Watneys Logbucheinträgen geschrieben und Mark ist trotz der lebensbedrohlichen Situation kein trocken-langweiliger Wissenschaftler. Er ist ein Charakter, den man schnell ins Herz schließt und mit dem man mitfiebert, wenn er aus alten Marsroverteilen ein Wohnmobil baut oder er der erste Bauer auf dem Mars wird, weil er versucht Kartoffeln anzubauen. Der Marsianer ist mehr Science als Fiction und die bemannte Marsmission wirkt, als stünden wir kurz vor ihrer Realisierung. Trotz des hohen wissenschaftlichen Anteils, lässt Andy Weir den Leser nicht mit endlosen mathematischen Formeln allein, sondern verpackt alles in witzige Gleichnisse. Daraus entsteht ein toller Mix aus Science Fiction, Abenteuerroman und Charakterstudie. Was macht ein Mann alleine auf dem Mars und wie kommt er wieder nach Hause? Absolut lesenswert.

 

(N.D.)